Direkt zu
Kooperationen

SCoPE

SimTech

GSaME

Baden-Württemberg Stiftung

 

DFG

 

BMBF

twip optical solutions GmbH

 

 
Kontakt

Institut f. Technische Optik
Universität Stuttgart
Pfaffenwaldring 9
70569 Stuttgart
Deutschland

T: +49 (0)711/685-66074
F: +49 (0)711/685-66586

 

Institut

Das Institut für Technische Optik (ITO) gehört zur Fakultät für Konstruktions-, Produktions- und Fahrzeugtechnik der Universität Stuttgart. Traditionell vertritt das ITO das Fachgebiet Technische Optik in Forschung und Lehre. Im Zentrum seiner Aktivitäten stehen Themen der anwendungs­orientierten Grundlagenforschung, die überwiegend in Zusammenarbeit mit Partnern aus nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen sowie Industrieunternehmen bearbeitet werden. Unsere Forschungsschwerpunkte zielen dabei vornehmlich auf die Erkundung neuer Prinzipien der optischen Messtechnik und des optischen System-Designs in den Natur, Ingenieur-, Kunst- und Lebenswissenschaften. Aktuelle Projekte richten sich auf Themen

  • der modellbasierten Messtechnik,
  • der Verbesserung des Auflösungsvermögens optischer Sensoren,
  • der Multi-Skalen- und Multi-Modalen Kooperation von Sensoren (Sensorfusion),
  • der computergestützen Bildgebung (Computational Imaging),
  • der hybriden Optik und
  • der virtuellen Forschungsinfrastrukturen(Virtual/Remote Laboratories).

Dabei kommen moderne optische Komponenten und Strategien zum Einsatz, deren Zusammenspiel durch die Verbindung von physikalischer Modellierung, rechentechnischer Simulation und aktiv-rückgekoppelter Messung gekennzeichnet ist. Die Mitarbeiter des Instituts sind in sechs Forschungsgruppen tätig. Einen Einblick in deren Forschungsschwerpunkte sowie in aktuelle Projekte finden sie hier. Offene Türen, gruppenübergreifende Projekte und eine gute Tradition des informellen, effizienten Kompetenzaustauschs zwischen den Gruppen erhalten die Struktur des ITO als einen lebenden, sich kontinuierlich weiterentwickelnden Organismus.

Bei weiterem Interesse an der Geschichte und Zunkunft des ITO empfehlen wir Ihnen die Festschrift 50 Jahre ITO und die aktuellen Publikationen.